Aktuelles
Heinrich Frieling möchte CDU-Landtagskandidat werden

· ·

Unser Kreisvorsitzender Heinrich Frieling aus Ense bewirbt sich im parteiinternen Kandidatenaufstellungsverfahren der CDU um die Nominierung für den Landtagswahlkreis Soest I (westliches Kreisgebiet) und damit um die Nachfolge von Eckhard Uhlenberg.

Nachdem der CDU-Kreisvorstand am vergangenen Dienstag den Zeitplan für das Aufstellungsverfahren festgelegt und das Verfahren der Kandidatenfindung eröffnet hat, hat der Enser CDU-Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Heinrich Frieling seine Kandidatur erklärt: „Die Bürgerinnen und Bürger aus Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Möhnesee, Soest, Welver, Werl und Wickede brauchen auch weiterhin eine starke Stimme im Düsseldorfer Landtag. Für sie möchte ich mich mit meiner ganzen Kraft und meinem Können einsetzen.“
Weitere Kandidaten können sich noch bis zum 15. April melden, bevor am 2. Juni die CDU-Mitglieder in einer Versammlung entscheiden, wer für die CDU bei der Landtagswahl antreten wird.
Heiner ist in Ense aufgewachsen, machte in Werl Abitur und ging in Soest seine ersten beruflichen Schritte. Der 30-jährige Rechtsanwalt hat in Münster Rechtswissenschaften und in Speyer Verwaltungswissenschaften studiert und ist mittlerweile als Lehrbeauftragter für Kommunalrecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen tätig.
Seit 2004 engagiert sich Heiner politisch in der CDU, gründete 2005 die Junge Union in Ense neu und ist seit 2012 JU-Kreisvorsitzender. Dem Rat der Gemeinde gehört er seit 2009 als direkt gewähltes Mitglied an. 2014 holte er bei der Kommunalwahl in seinem Heimatdorf Sieveringen über 80 Prozent der Stimmen für die CDU und ist seitdem Fraktionsvorsitzender.
Dem Kreisvorstand der CDU gehört er seit fünf Jahren an, mittlerweile als stellvertretender Kreisvorsitzender.
Er engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der evangelischen Kirchengemeinde St. Andreas Ostönnen, vor allem in der Jugendarbeit.
Als Junge Union im Kreis Soest unterstützen wir die Kandidatur unseres Kreisvorsitzenden und wünschen ihm viel Erfolg.

« Landesvorsitzender bei Schnitzelessen zu Gast Seminar zu den Präsidentschaftsvorwahlen in den USA »